deutschenglisch

Login




www.bio-markt.info

Newsletter









 


Pressemitteilungen
Aktuelle Meldungen aus den Branchen







Für die von uns veröffentlichten Firmennachrichten übernehmen wir keine Gewähr.
 

                              
Presskontakt: Manfred Lorenzen, Chefredakteur

 
BayWa r.e. nimmt 41 MWp-Solarpark in Frankreich, Bordeaux, in Betrieb - 01.2018

New-Energy-Jobs:
BayWa r.e. renewable energy GmbH, München: Die BayWa r.e. hat den Solarpark Lacs Médocains nördlich von Bordeaux in Betrieb genommen. Die Anlage kommt auf eine Gesamtleistung von rund 41 MWp und kann damit rund 20.000 Haushalte mit Solarstrom versorgen. BayWa r.e. wird für das Projekt langjährige Stromabnahmeverträge, sogenannte Power Purchase Agreements (PPA), mit bis zu 20 Jahren Laufzeit abschließen. „Dank unserer standardisierten Prozesse und des BayWa r.e.-eigenen Systemdesigns waren wir in der Lage das Projekt trotz des straffen Zeitplans planmäßig und ohne Verzögerungen fertigzustellen“, so Benedikt Ortmann, Geschäftsführer der BayWa r.e. Solar Projects GmbH. „Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Gemeinde vor Ort werden wir zudem Maßnahmen zur Umweltbildung und zum Umweltschutz umsetzen.“ Geschäftsführer: Matthias Taft (Vorsitzender), Günter Haug, Harald Wilbert.
Quelle: BayWa r.e. renewable energy GmbH


mehr...
Phoenix Solar AG - Tim P. Ryan wird aus dem Vorstand ausscheiden - 01.2018

New-Energy-Jobs:
Phoenix Solar AG, Sulzemoos: Tim P. Ryan, Vorstandsvorsitzender der Phoenix Solar AG, 10. Januar 2018, hat die Gesellschaft darüber informiert, dass er beabsichtigt, aus dem Vorstand der Phoenix Solar AG auszuscheiden und das Unternehmen zu verlassen. Eine entsprechende Vereinbarung mit dem Aufsichtsrat soll in den kommenden Tagen unterzeichnet werden. Kronologie: Das Management der Phoenix Solar Inc., hatte am  18. Dezember 2017 Insolvenz nach Chapter 7 des US Bankruptcy Code beantragt. Im Nachgang zur Ankündigung der Muttergesellschaft, Insolvenz anzumelden. Am 8. und 13. Dezember wurde mitgeteilt, das sämtliche laufenden Aufträge und Bauvereinbarungen durch die jeweiligen Kunden gekündigt wurden. Daher entschied sich das Management für die umgehende Einleitung eines Insolvenzverfahrens. Vorstand: Manfred Hochleitner. Aufsichtsrat: Oliver Gosemann (Aufsichtsratsvorsitzender), Prof. Dr. Thomas Zinser (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender), Hans-Gerd Füchtenkort.
Quelle: Phoenix Solar AG


mehr...
BayWa r.e. - hat australischen Projektentwickler Future Energy übernomen - 10.2017

New-Energy-Jobs:
BayWa r.e., München / Future Energy Pty Ltd., Melbourne: BayWa r.e. hat den australischen Projektentwickler Future Energy inklusive dessen  bestehender Projektpipeline erworben. Für BayWa r.e. ist die Übernahme die erste Investition in den australischen Onshore-Windsektor. Das Unternehmen festigt damit seine Position im wachsenden Erneuerbaren Energien-Sektor des Landes. Matthias Taft, Vorstandsmitglied der BayWa AG und verantwortlich für das Energiegeschäft, zur Akquisition: „Die Investition in unsere erste australische Pipeline von Wind- und kleineren PV-Projekten erfolgt kurz nach unserer Expansion im Bereich PV-Freiflächenanlagen, wo wir bereits ein 300 MW-Portfolio aufgebaut haben. Die Akquisition von Future Energy ist eine wichtige Plattform für das künftige Wachstum von BayWa r.e. in der Region und wir heißen das neue Team herzlich Willkommen. Gemeinsam werden wir das bestehende Projektentwicklungsgeschäft ausbauen und in den kommenden 18 Monaten bereits die ersten Projekte realisieren.“
Quelle: BayWa r.e. / Future Energy Pty Ltd.


mehr...
BayWa r.e. - internationale Expansion im Bereich Photovoltaik-Handel - 06.2017

New-Energy-Jobs:
BayWa r.e. renewable energy GmbH, München : Die BayWa r.e. setzt internationale Expansion im Bereich Photovoltaik-Handel fort und hat in den vergangenen Wochen vier neue Standorte und Gesellschaften in Polen, Frankreich, den Niederlanden und Thailand eröffnet. Die neuen Standorte in Krakau, Bordeaux, ‘s-Hertogenbosch und Bangkok stärken die bestehenden Aktivitäten in diesen Wachstumsmärkten. Ziel ist es Installateure vor Ort zu unterstützen und ihnen das umfassende Produktportfolio von hochwertigen PV-Komponenten, Montagesystemen und Speicherlösungen sowie technischen Support und Beratungsdienstleistungen noch besser zugänglich zu machen. Günter Haug, Geschäftsführer von BayWa r.e., betont: „Wir erleben weltweit eine große Unterstützung für die Nutzung von Solarenergie und vielerorts staatliche Anreize."
Quelle: BayWa r.e. renewable energy GmbH


mehr...
Manz AG - Geschäftsbericht 1. Quartal 2017 - operatives Ergebnis von 20 Mio. Euro - 05.2017

New-Energy-Jobs:
Manz AG, Reutlingen: Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio für die drei strategischen Geschäftsbereiche „Solar“, „Electronics“ und „Energy Storage“, veröffentlicht heute den Finanzbericht zum ersten Quartal 2017. •  Umsatz von 47,6 Mio. EUR bei einem deutlich verbesserten EBIT von 20,0 Mio. EUR • Erfolgreicher Start der strategischen Kooperation der Manz AG mit der Shanghai Electric Group und der Shenhua Group zur Weiterentwicklung und Vermarktung der CIGS Dünnschicht-SolartechnologieCEO Dieter Manz beabsichtigt Wechsel in den Aufsichtsrat. Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG, kommentiert: „Mit einem Umsatz von 47,6 Mio. EUR zeigte sich die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2017 zwar noch verhalten. Mit Blick auf unsere Prognose einer signifikanten Steigerung des Umsatzes auf mindestens 350 Mio. EUR bei einem positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern sehen wir die Manz AG aber weiter voll auf Kurs.
Quelle: Manz AG


mehr...
VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel - positive Stimmung zum Ende des ersten Quartals 2017 - 05.2017

New-Energy-Jobs:
VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V., Frankfurt: Die Mitgliedsunternehmen rechnen mit einem Umsatzplus von 9,5 Prozent in 2017. In der aktuellen Geschäftsklimaumfrage des VDMA melden 85 Prozent der Unternehmen eine Verbesserung der Auftragslage im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für das laufende Jahr erwartet die Branche ein Umsatzwachstum von gut 9,5 Prozent. „In den Hauptmärkten der deutschen Maschinenbauer in Asien, insbesondere in China und Taiwan, wurden in den letzten 12 Monaten erheblich neue Produktionskapazitäten aufgebaut. In Verbindung mit einer Anpassung der Förderrichtlinien im größten globalen Photovoltaik-Markt in China erwarten wir nur einen verhaltenen Aufbau neuer Produktionskapazitäten“, erklärt Dr. Peter Fath, Geschäftsführer der RCT Solutions GmbH und Vorsitzender von VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel.
Quelle: VDMA


mehr...
SolarWorld-Gesellschaften - Horst Piepenburg vorläufiger Insolvenzverwalter - 11.05.2017

New-Energy-Jobs:
SolarWorld AG, Bonn: Der Vorstand der SolarWorld AG hat am 11. Mai 2017 Insolvenzantrag bei dem Amtsgericht Bonn gestellt. Im Zuge dessen hat das zuständige Gericht Herrn Rechtsanwalt Horst Piepenburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter mit Zustimmungsvorbehalt (§ 21 Abs. 2 Nr. 2, 2. Alt. InsO) bestellt. Die Geschäftsführer der Tochtergesellschaften SolarWorld Industries Sachsen GmbH, SolarWorld Industries Thüringen GmbH, SolarWorld Industries Deutschland GmbH und der SolarWorld Innovations GmbH haben am 12. Mai 2017 im Zuge der Insolvenz der Muttergesellschaft jeweils einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht in Bonn gestellt. Das Insolvenzgericht hat daraufhin Rechtsanwalt Piepenburg auch zum vorläufigen Insolvenzverwalter dieser Gesellschaften bestellt. Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG, versichert: „Wir werden dem vorläufigen Insolvenzverwalter gründlich und zügig zuarbeiten und tatkräftig unterstützen.“
Quelle: SolarWorld AG


mehr...
SolarWorld AG - Bilanzpressekonferenz - Konzernbericht 2016 - von Marktverwerfungen & Dumping geprägt - 03.2017

New-Energy-Jobs:
SolarWorld AG, Bonn: Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck erklärte: „An Herausforderungen mangelt es im internationalen Solargeschäft nicht. Die zweite Jahreshälfte 2016 war von Marktverwerfungen und verstärktem Dumping gekennzeichnet, was auch bei uns Spuren hinterlassen hat. Um unsere technologisch führende Position auszubauen und unsere Kostenstruktur entscheidend zu verbessern, werden wir uns ab 2017 ganz auf die monokristalline Hochleistungsprodukte mit der PERC-Technologie konzentrieren.“ SolarWorld hat im Zuge der Fokussierung begonnen, die Produktionsaktivitäten an den beiden deutschen Standorten zu bündeln: Die Kristallisation und die Zellproduktion werden zukünftig im thüringischen Arnstadt, die Wafer- und Modulfertigung im sächsischen Freiberg erfolgen. Die kleineren Fertigungen für Module in Arnstadt und Zellen in Freiberg werden in diesem Jahr stillgelegt bzw. verlagert.
Quelle: SolarWorld AG


mehr...
SolarWorld AG - Vorläufige Geschäftszahlen für 2016 - Umsatz plus - EBITDA negativ - 02.2017

New-Energy-Jobs:
SolarWorld AG, Bonn:  SolarWorld AG steigerte im Geschäftsjahr 2016 ihre konzernweite Absatzmenge gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent auf 1.375 (2015: 1.159) MW. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 5 Prozent auf 803 (2015: 763) Mio. €. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug -26 (2015: 41) Mio. € inklusive Rückstellungen in Höhe von 12 Mio. € für Maßnahmen zur Fokussierung der operativen Aktivitäten bis 2019. SolarWorld verfügte zum 31. Dezember 2016 über liquide Mittel in Höhe von 88 (31. Dezember 2015: 189) Mio. €. Im 4. Quartal 2016 hat sich die Liquidität im Vergleich zum Vorquartal verbessert (30. September 2016: 84 Mio. €).  Die SolarWorld AG wird im Laufe des Jahres 2017 ihre Geschäftsaktivitäten auf monokristalline Hochleistungsprodukte fokussieren, dass einen Rückgang der Mitarbeiterzahl um rund 400  bei gleichzeitiger Steigerung der Modulabsatzmenge auf rund 2 Gigawatt bis 2019 bedeutet.
Quelle: SolarWorld AG


mehr...
Reiling Gruppe - Recycling von Photovoltaikmodulen - Forschungsprojekt

Umwelttechnik-Jobs:
Reiling Glas Recycling GmbH & Co. KG, Marienfeld: Reiling Unternehmensgruppe, eine neue Recycling-Herausforderung für das Unternehmen stellt der stetig zunehmende Rücklauf ausgedienter Photovoltaikmodule dar. Experten gehen davon aus, dass im Jahr 2018 europaweit bereits ca. 10.000 Tonnen dieser Abfallart anfallen werden. Bis zum Jahr 2022 wird ein Anstieg auf  100.000 Jahrestonnen erwartet (bifa-Umweltinstitut). Reiling Glas Recycling hat sich schon sehr frühzeitig mit der Glas-Rückgewinnung aus Modulabfällen befasst. Im  September 2016 hat das BMWi ein Forschungsprojekt "EoL-Cycle", 1,7 Mio. € Förderung,  gestartet. Es sollen neue Verfahren entwickelt, die zukünftig die Rückgewinnung nahezu aller in den Altmodulen enthaltenen Wertstoffe unter Wahrung der Wirtschaftlichkeit ermöglichen sollen. Kooperationspartner im Projekt "EoL-Cycle" sind das Fraunhofer CSP in Halle, die Firma Tesoma sowie, verantwortlich für Koordination und  Projektleitung, Reiling Recyclingunternehmen.
Quelle: Reiling Glas Recycling GmbH & Co. KG / Fraunhofer CSP / Loser Chemie GmbH


mehr...
weiter ...